Startseite Forum WikiNVA Chat Strukturen Fotos Dokumente Zeitleisten Herunterladen


Seiten: (4) « Erste ... 2 3 [4]  ( Zum ersten neuen Beitrag ) Reply to this topicStart new topicStart Poll

> Faltkoffer , W50 (auch AWS 1), LO, Ural ...
bronski
Geschrieben am: Samstag, 25.November 2017, 18:26 Uhr
Quote Post


Oberstleutnant
*

Gruppe: Projektleiter
Beiträge: 10011
Mitgliedsnummer.: 44941
Mitglied seit: 23.9.2016



QUOTE (Lufti @ Samstag, 25.November 2017, 18:16 Uhr)
Hier mal ein Detail des "Schmetterlings" auf LO-Basis, wie ich ihn kenne, also mit den starren Seitenwänden. Der abgebildete ist m.E. identisch mit dem der FüBttr., der auf dem Bild stammt aber aus der StK-7.

Bildquelle (=Bildauschnitt): Eigenes Archiv

aus diesem Detail, müsstest du eigentlich erkennen, das die Decken der Seiten-
räume schräg waren, also mit dem "modernen" Gefährt, nicht vergleichbar waren, aber wir sind hier wieder weit OT.


--------------------
Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen! (Kant)
PMEmail Poster
Top
Lufti
Geschrieben am: Samstag, 25.November 2017, 19:37 Uhr
Quote Post


Oberleutnant
*

Gruppe: Moderatoren
Beiträge: 3437
Mitgliedsnummer.: 12481
Mitglied seit: 26.12.2009



QUOTE (bronski @ Samstag, 25.November 2017, 18:26 Uhr)
aus diesem Detail, müsstest du eigentlich erkennen, das die Decken der Seiten-
räume schräg waren...

Auch wenn es OT ist: Gut, dass Du mich darauf aufmerksam gemacht hast, das ist mir noch NIE aufgefallen... unsure.gif Es ging aber:
1. um den Lichttisch - ähnlich wie der in der AWS und
2. um Deinen angesprochenen Unterschied zwischen dem Schmetterling und dem Faltkoffer, die man nicht verwechseln sollte. Ich hätte mir darauf eine Antwort gewünscht. Ich kenne Publikationen, die beim Schmetterling auch vom Faltkoffer sprechen, aber möglicherweise sind diese falsch und Du hast Recht.
Ebenfalls OT Ende.


--------------------
UaZ, 1984/85 Uffz.sch d. LaSK. Delitzsch, TF R-142/ R-145, 1985-1987 FüBttr CTLA-7 (TF MP-22/AFFS), 1989 RO
PMEmail Poster
Top
hadischa
Geschrieben am: Samstag, 25.November 2017, 19:47 Uhr
Quote Post


Major
*

Gruppe: Projektleiter
Beiträge: 7725
Mitgliedsnummer.: 2710
Mitglied seit: 29.1.2007





--------------------
Soldat gewesen, jetzt Rentner, andere sagen Pensionär
Sympathisch oder nicht, was andere von mir denken, geht mir schon seit langem ein ganzes Stück weit am Allerwertesten vorbei. Auf Sympathiewerte bin ich nicht mehr angewiesen und diese Erkenntnis hat meine Lebensqualität enorm angehoben.
Wie sagte K. Adenauer
"Ich bin, wie ich bin. Die einen kennen mich, die anderen können mich."
PMEmail PosterUsers Website
Top
Danny
Geschrieben am: Samstag, 25.November 2017, 19:55 Uhr
Quote Post


Soldat
*

Gruppe: Nutzer
Beiträge: 17
Mitgliedsnummer.: 43774
Mitglied seit: 29.3.2015



@lufti Nein es war da nicht verbaut es liegt nur vom Vorgänger noch drin...
PMEmail Poster
Top
Lufti
Geschrieben am: Sonntag, 26.November 2017, 09:14 Uhr
Quote Post


Oberleutnant
*

Gruppe: Moderatoren
Beiträge: 3437
Mitgliedsnummer.: 12481
Mitglied seit: 26.12.2009



QUOTE (hadischa @ Samstag, 25.November 2017, 19:47 Uhr)
Hatten wir schon mal im Forum.

Sehr guter Hinweis @hadischa, dann werde ich die Themen verschmelzen. Ziel ist es ja ohnehin, nicht alles zerstückelt zu haben. - Erledigt!

Danke @Danny zur Antwort vom Kommandeurspult. Dann hast Du ja dieses Teil als Tauschpfand für eventuell fehlende Teile wink.gif

Ich habe nochmal auf einem weiteren Foto den Lichttisch aus dem o.g. LO wiederentdeckt. Auch dieser hatte Schubladen wie der in der AWS. Daran konnte ich mich gar nicht mehr erinnern. Hätte schwören können, die gab's nicht, aber so trügt die Erinnerung.


--------------------
UaZ, 1984/85 Uffz.sch d. LaSK. Delitzsch, TF R-142/ R-145, 1985-1987 FüBttr CTLA-7 (TF MP-22/AFFS), 1989 RO
PMEmail Poster
Top
Lufti
Geschrieben am: Sonntag, 26.November 2017, 14:13 Uhr
Quote Post


Oberleutnant
*

Gruppe: Moderatoren
Beiträge: 3437
Mitgliedsnummer.: 12481
Mitglied seit: 26.12.2009



Hier nochmal ein Detail des von mir oben erwähnten Faltkoffers auf LO-Basis während JUG-84. In der geöffneten Tür ist - wie bei Manövern üblich - das Feldbett im "Schmetterling" zu sehen.

Quelle: eigenes Archiv

Angefügtes Bild
Klicke hier, um eine Originalansicht zu erhalten
Bild wurde angepasst - Klicke auf das Bild, um eine Originalansicht zu erhalten


--------------------
UaZ, 1984/85 Uffz.sch d. LaSK. Delitzsch, TF R-142/ R-145, 1985-1987 FüBttr CTLA-7 (TF MP-22/AFFS), 1989 RO
PMEmail Poster
Top
MBV
Geschrieben am: Sonntag, 26.November 2017, 20:38 Uhr
Quote Post


Stabsfeldwebel
*

Gruppe: Nutzer
Beiträge: 722
Mitgliedsnummer.: 4113
Mitglied seit: 3.10.2007



Warum heißt der eine "Schmetterling" und der andere "Faltkoffer"?

MBV


--------------------
# NVA#BO#1969-1990# Mot.Schütze#

Wo ich bin ist Vorne,wenn ich hinten bin ist hinten Vorne!!
PMEmail Poster
Top
hadischa
Geschrieben am: Sonntag, 26.November 2017, 21:04 Uhr
Quote Post


Major
*

Gruppe: Projektleiter
Beiträge: 7725
Mitgliedsnummer.: 2710
Mitglied seit: 29.1.2007




Möglicher Unterschied besteht im Material der Wände beider Einrichtungen.
Dazu die Möglichkeit, den Faltkoffer schnell vom Fahrzeug abzunehmen.
Der sogenannte Schmetterling wurde ausgeklappt, abgestützt und verblieb auf dem Fahrzeug.

Wenn ich es richtig gesehen habe konnte der Faltkoffer auch auf dem Fahrzeug bleiben. Bin mir da aber nicht sicher.

Bearbeitet von hadischa am Sonntag, 26.November 2017, 21:12 Uhr


--------------------
Soldat gewesen, jetzt Rentner, andere sagen Pensionär
Sympathisch oder nicht, was andere von mir denken, geht mir schon seit langem ein ganzes Stück weit am Allerwertesten vorbei. Auf Sympathiewerte bin ich nicht mehr angewiesen und diese Erkenntnis hat meine Lebensqualität enorm angehoben.
Wie sagte K. Adenauer
"Ich bin, wie ich bin. Die einen kennen mich, die anderen können mich."
PMEmail PosterUsers Website
Top
R-363
Geschrieben am: Sonntag, 26.November 2017, 21:12 Uhr
Quote Post


Oberleutnant
*

Gruppe: Nutzer
Beiträge: 3588
Mitgliedsnummer.: 11195
Mitglied seit: 23.8.2009



"Schmetterling" war aber auch nur eine inoffizielle Bezeichnung. Das Ding lief z.B. im STAN, eigentlich unter "Stabs-KOM"


--------------------
1971/72 FuAR-2 Dessau, 1972 - 1991 AB-8 Schwerin/Hagenow Peiltruppführer/Oberauswerter/TChD, 1991 - 2006 PzGrenBtl 401 Hagenow Kompaniefeldwebel/Mobilmachungsfeldwebel Gerät
StOFä (NVA) a.D., StFw a.D.
PMAOL
Top
Danny
Geschrieben am: Sonntag, 26.November 2017, 21:49 Uhr
Quote Post


Soldat
*

Gruppe: Nutzer
Beiträge: 17
Mitgliedsnummer.: 43774
Mitglied seit: 29.3.2015



Richtig heißen sie Robur KSA = KOFFER SEITLICH AUFKLAPPBAR inoffiziell Schmetterling dann gab es danach den Robur KSA/C wobei dann das C zusätzlich für Container stand, dieser war absetzbar der "Schmetterling " nicht, bei meinem gab es auch Unterschiede erste Stufe war der FK "Faltkoffer" und danach den FK1 wobei die 1 für die weiter Entwicklung stand, erhöhte Seiten Räume andere Strom Verteilung Heizungsanlage nach innen verlegt und die 4 Motore waren auch anders.
PMEmail Poster
Top
Lufti
Geschrieben am: Sonntag, 26.November 2017, 23:31 Uhr
Quote Post


Oberleutnant
*

Gruppe: Moderatoren
Beiträge: 3437
Mitgliedsnummer.: 12481
Mitglied seit: 26.12.2009



Vermutlich habt Ihr beide Recht. Habe heute mal im Heft Fahrzeugprofile nachgeschaut: Die offizielle Bezeichnung soll bei der NVA "Koffer Typ KSA" gewesen sein. Beim MdI hießen sie "Lkw LO 1801 AKF/KSA". Allerdings liefen die Fahrzeuge in den Übersichten und Einsatzplänen als "Stabs-KOM".

Umgangssprachlich halt Schmetterling aufgrund des Aufklappprinzips (wo nach meiner Erinnerung kräftig gekurbelt werden musste). Mit den erst nach unten aufgeklappten Seitenwänden sah das Fahrzeug wie ein Falter ("Schmetterling") aus. Danach wurden die seitlichen Bodenklappen wieder hochgekurbelt, nach unten mit den Stützen abgestützt und die Front- und Heckteile der seitlichen Kofferaufbauten hineingeklappt. Danach war das Wichtigste beim Entfalten geschafft und einigermaßen stabil.

Im Fahrzeugprofile-Heft sind ein paar gute Fotos (*) von der Entfaltung des Schmetterlings von der FüBttr-CTLA-7 von Peter Schmid. Aber trotz Truppenluft und Schmetterling war der LO zu schwer - das Ding konnte nicht fliegen. wink.gif

(*)Man müsste die mal einscannen... - PS: bis dahin 3 Links

Bild 1 Transportzustand
Bild 2 entfaltet
Bild 3 entfaltet

Bearbeitet von Lufti am Sonntag, 26.November 2017, 23:50 Uhr


--------------------
UaZ, 1984/85 Uffz.sch d. LaSK. Delitzsch, TF R-142/ R-145, 1985-1987 FüBttr CTLA-7 (TF MP-22/AFFS), 1989 RO
PMEmail Poster
Top
Thema wird von 1 Benutzer(n) gelesen (1 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:

Topic OptionsSeiten: (4) « Erste ... 2 3 [4]  Reply to this topicStart new topicStart Poll

 

Skin Created by Scyth (Shadowillusions.com)