Startseite Forum WikiNVA Chat Strukturen Fotos Dokumente Zeitleisten Herunterladen


Seiten: (4) [1] 2 3 ... Letzte » ( Zum ersten neuen Beitrag ) Reply to this topicStart new topicStart Poll

> Taktische Zeichen beim PT-76
PiBB44
Geschrieben am: Sonntag, 14.August 2005, 18:02 Uhr
Quote Post


Unregistered









Hallo,

Kann mir einer von euch sagen, wo die taktischen Zeichen am Pt-76 angebracht waren?
Ich habe bisher nur Bilder von FAhrzeugen mit dem Hoheitabzeichen am Turm gesehen, aber wo waren da die taktischen Nummern angebracht!

Hat vielleicht auch jemand ein Bild von einem Pt-76 von der Seite, wo man diese Zeichen erkennen kann?

Vielen Dank im Voraus

Denis
Top
Techniker
Geschrieben am: Montag, 15.August 2005, 12:48 Uhr
Quote Post


Unregistered









Ich hatte PT-76 im Bestand im AB-1, 1.Kp. aber takt. Zeichen? Hatten wir, glaube ich nicht. (Wo das Wissen aufhört, fängt der Glaube an.) War m. E. auch nicht nötig, weil der PT in der Div. ja nur ein paarmal vorhanden war, und wenn man einen sah, konnte es nur ein Aufkl. sein. Ist aber nun schon 40 Jahre her und ich finde meine Bilder nicht mehr, wenn icj sie finde, kann ich genaueres sagen. Aber wie gesagt- ich glaube nicht, dass wir takt Zeichen oder Nummern am Turm hatten.
Rolf
Top
lion0762
Geschrieben am: Montag, 15.August 2005, 13:35 Uhr
Quote Post


Oberfeldwebel
*

Gruppe: Nutzer
Beiträge: 355
Mitgliedsnummer.: 1172
Mitglied seit: 21.7.2005



Beim Betrachten alter historischer Aufnahmen von Technik der NVA ist mir auch aufgefallen, das die Technik (SPW40P, SPW152, PT-76) gar keine taktischen Nummernm hatten.

Weis jemand, ab wann in den LaSK der NVA taktische Nummern eingeführt wurden?

Ich habe als Offiziersschüler Anfang der 80er Jahre mal an einer Mobiliserungsübung(Mob-Übung) teilnehemen "dürfen". Unsere Aufgabe war es, PT-76 zu entkonservieren (d.h. das Konservierungsfett aus allen Rizzen und Ecken zu kratzen). Ich glaube mich zu erinnern, das diese Technik ihre taktischen Nummern unmittelbar links und rechts hinter der Kanonenblende hatten. Danach kam das Hoheitsabzeichen.


--------------------
„Wer die Vergangenheit nicht kennt, kann die Gegenwart nicht verstehen. Wer die Gegenwart nicht versteht, kann die Zukunft nicht gestalten.“
(Hans–Friedrich Bergmann)
PMEmail Poster
Top
OS B
Geschrieben am: Montag, 15.August 2005, 14:36 Uhr
Quote Post


Stabsoberfähnrich
*

Gruppe: Nutzer
Beiträge: 1463
Mitgliedsnummer.: 224
Mitglied seit: 2.9.2003




taktische Zeichen und taktische Nummern ....

wo unterscheidet ihr denn da?

Hier auf dem Bild der AB-11 / Aug 68, links neben dem weissen Manöverstrich, ist mMn ein taktisches Zeichen, richtig?
Auf den PT-76 Bildern vom Feldappell kann man leider nichts sehen



Angefügtes Bild
Klicke hier, um eine Originalansicht zu erhalten
Bild wurde angepasst - Klicke auf das Bild, um eine Originalansicht zu erhalten


--------------------
______________________
Andreas
1989/90 OHS GT Suhl, 1.SJ
PMEmail Poster
Top
oker
Geschrieben am: Montag, 15.August 2005, 14:45 Uhr
Quote Post


Unregistered









Meinst Du wirklich, dass das ein taktisches Zeichen ist?

Könnte vielleicht auch eine technische Markierung sein.

Es gab schon an verschiedenen Stellen diese Fragestellung. Nach meiner Kenntnis und Erinnerung gab es keine an der Panzertechnik angebrachten taktischen Zeichen. Zumindest ab 1983 kann ich mich nicht erinnern jemals eines gesehen zu haben. Bei der Kfz-Technik gab es die Nummern zum Truppenteil (Zahlen im Rechteck mit unterschiedlichem Rahmen) also - richtig - taktische Zeichen (dafür hier eben keine Nummern).

Es gab nur die Nummern. Aus denen wäre im Einzelfall sicher die Zugehörigkeit zu einem Truppenteil zu ermitteln. Man könnte, aus meiner Sicht so sagen: Alles was ein polizeiliches Kennzeichen hatte, hatte auch dieses taktische Zeichen (Vieeck mit Nummer drin). Alles ohne polizeiliches Kennzeichen hatte eine eineindeutige Nummer.
Dazu wird sicher die Seite Taktische Nummern Aufschluss geben.

oker
Top
Techniker
Geschrieben am: Montag, 15.August 2005, 18:50 Uhr
Quote Post


Unregistered









Ich habe mir noch mal das Bild vom AB - 11 angeschaut. Ich war von 1965 - 1971 im AB - 1 und wir haben definitiv keine takt. Zeichen, weder an Turm noch an Wanne gehabt.
Top
kowi
Geschrieben am: Montag, 15.August 2005, 19:44 Uhr
Quote Post


Oberfähnrich
*

Gruppe: Nutzer
Beiträge: 1129
Mitgliedsnummer.: 27
Mitglied seit: 26.1.2003



Also hier ist ein PT-76 mit takt. Nummer zu sehen:
Bild stammt von hier:Klick.

Angefügtes Bild
Klicke hier, um eine Originalansicht zu erhalten
Bild wurde angepasst - Klicke auf das Bild, um eine Originalansicht zu erhalten


--------------------
NVA: UaZ
#11.83 - 04.84 US III Eggesin-Karpin
#05.84-10.86 MSR 3 Brandenburg
PM
Top
Wolf
Geschrieben am: Montag, 15.August 2005, 21:21 Uhr
Quote Post


Hauptmann
*

Gruppe: Nutzer
Beiträge: 4069
Mitgliedsnummer.: 378
Mitglied seit: 17.2.2004



Zu den taktischen Nummern.

Natürlich hatte auch die Panzertechnik in den Aufklärungseinheiten taktische Nummern. Sowohl in den AB's als auch in den AklK der Regimenter.
Der PT-76 der gerade das Landungsschiff (oder Boot) der Volksmarine verläßt trägt die takt. Nummer 4730.
Bei diesem Schwimmpnazer handelt es sich um den Zugführerpanzer der Aufklärungskompanie des Panzerregimentes-8.

Für die Aufklärer gab es immer die taktische Nummer 7 an der Panzertechnik.

die 1 trug das 1. Regiment - Beispiel MSR-1
die 2 trug das 2. Regiment - Beispile MSR-2
die 3 trug das 3. Regiment - Beispiel MSR-3
die 4 trug das 4. Regiment - Beispiel PR-1
die 5 trug das 5. Regiment - Beispiel AR-1
die 6 trug das 6. Regiment - Beispiel FRR-1
die 7 trug das Aufklärungsbateillon - Beispiel AB 1
die 8 trug das Nachrichtenbataillon - Beispiel NaB-1
die 9 trug das Pionierbataillon - Beispielt PiB-1

die zweite Zahl zeigte bei den Struktureinheiten das Bataillon an also K-II.MSB/MSR-3 - 3200
die dritte Zahl zeigte bei Struktureinheiten die Nummer der Kompanie an also KC 1. MSK - 3110
die letzte Zahl zeigte das Fahrzeug im Zug an, also die Gruppe

Bei den Aufklärern also

AklK MSR- 1 - 1700 der KC
AklK MSR- 2 - 2710 der 1. Zugführer der AklK
AklK MSR- 3 - 3730 der 3. Zugführer also der Schwimmpanzerzug
AklK PR- 1 - 4720 der 2. Zugführer der AklK

AB - 1 - 7000 der Kommandeur zuerst 40 P2 UM dann R-145
1.AklK - 7100 der Kompaniechef auf BRM-1K
2.AkLK - 7210 der 1.Zugführer der 2.AklK auf BMP
1.AklK - 7130 der Zugführer des SPW Zuges der 2.AklK auf 40 P2
früher - 7300 der Kompaniechef der Fernaufklärungskompanie auf SPW 40 P


Das ihr selten takt. Nummern bei Aufklärern gesehen habt wird vielleicht daran liegen, das sie spätestens beim Verlassen des Objektes getarnt waren, meist mir einem Gemisch aus Diesel, Öl und Erde, zur Freude der TA's

Wolf


--------------------
1971 - 1990 NVA

Die über Nacht sich umgestellt, und sich zu jedem Staat bekennen - das sind die Praktiker der Welt, man könnte sie auch Lumpen nennen.
(Wilhelm Busch)
PMEmail Poster
Top
Wolf
Geschrieben am: Montag, 15.August 2005, 21:23 Uhr
Quote Post


Hauptmann
*

Gruppe: Nutzer
Beiträge: 4069
Mitgliedsnummer.: 378
Mitglied seit: 17.2.2004



Zwei Ergänzungen noch, die 8000 trug nicht etwa der K-NaB sondern die R-145 des jeweiligen Divisionskommandeurs. Das Zeichen an den SPW 40 P auf dem Marsch kann durchaus ein taktisches Zeichen sein.

An den Kfz erinnert sich der eine oder andere an diese Vierecke im MB-V. Der MB-III hatte glaube ich solche Dreiecke. Da es sich in diesem Falle um die Fernaufklärer der 11.MSD handelt, kann das unter dem Dreieck vielleicht eine 11 sein, die man als M liest ?


Wolf

Bearbeitet von Wolf am Montag, 15.August 2005, 21:28 Uhr


--------------------
1971 - 1990 NVA

Die über Nacht sich umgestellt, und sich zu jedem Staat bekennen - das sind die Praktiker der Welt, man könnte sie auch Lumpen nennen.
(Wilhelm Busch)
PMEmail Poster
Top
lion0762
Geschrieben am: Montag, 15.August 2005, 21:56 Uhr
Quote Post


Oberfeldwebel
*

Gruppe: Nutzer
Beiträge: 355
Mitgliedsnummer.: 1172
Mitglied seit: 21.7.2005



Hi Wolf,

auf den historischen Fotos, die ich vom PT-76, SPW 40P und SPW 152 habe, sind überall keine taktischen Nummern zu sehen. Diese Fotos stammen aus den 50er und frühen 60er Jahren. Ebenfalls ist auch keinerlei Spur von Tarnmaßnahmen (wie sie in Aufklärungseinheiten üblich waren) an den Stellen, wo eigentlich diese Nummern angebracht sein müßten, zu erkennen.
z.B.
SPW 152
SPW 152


Ich schließe daraus: taktische Nummern bei bestimmten Einheiten der LaSK wurden erst später eingeführt.


--------------------
„Wer die Vergangenheit nicht kennt, kann die Gegenwart nicht verstehen. Wer die Gegenwart nicht versteht, kann die Zukunft nicht gestalten.“
(Hans–Friedrich Bergmann)
PMEmail Poster
Top
Robert-GKS
Geschrieben am: Montag, 15.August 2005, 22:15 Uhr
Quote Post


Unregistered









Hallo Oker !

In der Seite welche du verlinkt hast wird allerdings mehrfach in Wort und Bild darauf verwiesen , daß auch gepanzerte Technick unabhängig von der Ta Nummer Symbole ( als Ta Zeichen zu verstehen ? ) trug ...... die 11. MSD ein Dreieck z. Bsp .

In schwacher Erinnerung ( wenn auch jetzt nicht mehr nachvollziehbar wo ich die gesehen habe ! ) ist mit auch ein Viereck ein dreiblättriges Kleeblatt und ein Rombus mit halber Ausmahlung an gepanzerter Technick .

Gruß ! Robert
Top
oker
Geschrieben am: Montag, 15.August 2005, 22:43 Uhr
Quote Post


Unregistered









Hallo Robert-GKS,

das kann ja durchaus sein. Ich habe die Seite nicht genau gelesen, da mich das Thema nicht so besonders interessiert, hatte aber den Eindruck, dass der Betreiber gründlich recherchiert hat:-) Also, wenns da steht:-))??!!

Ich für meinen Teil kann nur sagen, dass ab dem Zeitpunkt, ab dem ich es beurteilen kann, und das ist 1983, von mir nie taktische Zeichen an gepanzerten Fahrzeugen gesehen wurden. Ich habe einen SPz-Zug im AB-9 geführt und kann mich wirklich an keinerlei taktische Zeichen (abgesehen von den taktischen Nummern) erinnern.

Ein weiteres Indiz für meine Aussage war (und da habe ich nachgesehen), dass wir uns im Vorfeld von Übungen immer die taktischen Nummern der Gegenseite aufgezeichnet und aufgeschrieben haben (ich meine jetzt die, welche an den Kfz. angebracht waren) um unsere Ergebnisse ordentlich melden zu können (ihr wisst ja, dass bei Übungen nicht immer ganz klar war, wer gerade Gegner und wer gerade Freund war:-)).

Hätte es zu diesem Zeitpunkt auch taktische Kennzeichen in Form von Rechtecken oder anderen geometrischen Mustern gegeben, denke ich, hätte ich sie in meinen Übungsvorbereitungen gefunden.

Also daher noch einmal meine Aussage: Ab spätestens 1983 gab es keine taktischen Kennzeichen an den gepanzerten Fahrzeugen, sondern nur an den Kfz. mit polizeilichem Kennzeichen (also auch allen Funkstationen usw.).

Lasse mich aber natürlich gerne eines Besseren belehren:-)

oker

PS: Muss natürlich in Bezug auf die Problemstellung von PiBB44 sagen, dass er sich ja konkret auf die PT-76 bezog. Da diese nachweislich vor "meiner" Zeit im Rennen waren, schließen sich beide Aussagen nicht aus. Es ist selbstverständlich möglich, dass diese taktische Zeichen getragen haben und eben die SPz später nicht mehr.
Ich wollte mit meinem Beitrag nur die Möglichkeit einräumen, dass das auf dem Foto auch eine technische Markierung sein könnte. Andererseits, wenn Du schreibst (oder eben auf der Seite steht), es gab dreiblättrige Kleeblätter, könnte das ja auch so etwas sein.

Doppelgruß oker

Bearbeitet von oker am Montag, 15.August 2005, 22:48 Uhr
Top
kowi
Geschrieben am: Montag, 15.August 2005, 22:56 Uhr
Quote Post


Oberfähnrich
*

Gruppe: Nutzer
Beiträge: 1129
Mitgliedsnummer.: 27
Mitglied seit: 26.1.2003



off Topic, aber witzig:

Taktische "Werbung" Nummer

11 88 0 ...da werden Sie geholfen.





Angefügtes Bild
Benutzer eigenes Bild


--------------------
NVA: UaZ
#11.83 - 04.84 US III Eggesin-Karpin
#05.84-10.86 MSR 3 Brandenburg
PM
Top
Robert-GKS
Geschrieben am: Montag, 15.August 2005, 23:29 Uhr
Quote Post


Unregistered









Ne ne Oker !

Mach dich mal nich heiß ! Kein Angriff auf Dich oder Gegenrede zu deiner Aussage

Ich hab auch immer die Zeichen der KFZ bzw Nummern der Pz- Technick gekriegt ........
Zumal wenn Handlungen auf der Letzlinger Heide , Neusalza Spremberg oder wie mit der 11. MSD mal geschehen , in Sichtweite der Grenze bei Sonneberg - Eisfeld liefen .......

Nich daß mal jemand auf die Idee kommt ... en Stück,l "zu weit" zu rollen

Auf der bewußten Seite taucht das Dreieck der 11. MSD auf ( möglicherweise aber auch nur abhängig von der Zeitschiene )
Das Kleeblatt giebt es nur in meiner leicht angetrübten Erinnerung

Gruß ! Robert
Top
Wolf
Geschrieben am: Montag, 15.August 2005, 23:33 Uhr
Quote Post


Hauptmann
*

Gruppe: Nutzer
Beiträge: 4069
Mitgliedsnummer.: 378
Mitglied seit: 17.2.2004



Da hab ich mir die ganze Arbeit umsonst gemacht !

Ist mir jetzt erst aufgefallen das es um taktische Zeichen, nicht um taktische Nummern geht. Mein Beitrag bezog sich auf takt. Nummern an gepanzerter Technik. Trotzdem könnte dieses Zeichen an dem SPW 40 P ein solches takt. Zeichen sein ?

An den Kfz gab es die bereits geschilderten Vierecke im MB-V. Je nach dem welche Divisio es war war eine
Ecke mit einem gefällten Eck versehen. in diesem Viereck stand die Nummer des TT. Auch hier gab es Regeln.

die 02 für das erste Regiment, die 04 für das zweite usw. usf. hinter diesem Viereck kam dann eine vierstellige Nummer die die Einheit erkennen ließ.

Beispiel Ural Aufklärungskompanie MSR-3 waren die 06 1401 und die 06 1402. dabei stand die 14 für die AklK. Ein Ural der 1.MSK hätte demnach die takt. Nummer 06 0202 haben können.

In den Divisionen hatte jedes TT auch feste Nummern. So z.B. das FRR die 12 im Viereck und das AB die 20 im Viereck. Alles andere dann analog.

Das ganze gabs jedoch schonmal in einem anderen Tread.

Wolf


--------------------
1971 - 1990 NVA

Die über Nacht sich umgestellt, und sich zu jedem Staat bekennen - das sind die Praktiker der Welt, man könnte sie auch Lumpen nennen.
(Wilhelm Busch)
PMEmail Poster
Top
Thema wird von 1 Benutzer(n) gelesen (1 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:

Topic OptionsSeiten: (4) [1] 2 3 ... Letzte » Reply to this topicStart new topicStart Poll

 

Skin Created by Scyth (Shadowillusions.com)