Startseite Forum WikiNVA Chat Strukturen Fotos Dokumente Zeitleisten Herunterladen


Seiten: (4) [1] 2 3 ... Letzte » ( Zum ersten neuen Beitrag ) Reply to this topicStart new topicStart Poll

> Faltkoffer , W50 (auch AWS 1), LO, Ural ...
simo
Geschrieben am: Samstag, 03.Dezember 2005, 16:20 Uhr
Quote Post


Unregistered









HIER MAL EIN SCHÖNES FOTO VON UNSEREM FAHRZEUG BEIM TATRATREFFEN IN SEEHAUSEN
wieviele varianten im innenausbau gab es denn überhaupt?
wir haben jetzt drei koffer davon und jeder sieht innen anders aus

Angefügtes Bild
Benutzer eigenes Bild
Top
D-30
Geschrieben am: Samstag, 03.Dezember 2005, 19:17 Uhr
Quote Post


Stabsfähnrich
*

Gruppe: Nutzer
Beiträge: 1207
Mitgliedsnummer.: 81
Mitglied seit: 25.3.2003



simo,
war das eine Art Sanikoffer? Glaube mich daran erinnern zu können einen solchen einmal (!) gesehen zu haben. Sonst kenne ich bloß den LO-Faltkoffer (Schmetterling genannt)
grüße


--------------------
NVA 1974-1990 Artillerie
"...Aber der Staat redet in allen Zungen des Guten und Bösen: Und was er auch redet,er lügt- und was er auch hat, gestohlen hat er es.." Friedrich Nietzsche (1844-1900)
PMEmail Poster
Top
Wolf
Geschrieben am: Sonntag, 04.Dezember 2005, 13:50 Uhr
Quote Post


Hauptmann
*

Gruppe: Nutzer
Beiträge: 4069
Mitgliedsnummer.: 378
Mitglied seit: 17.2.2004



Ne, nee D-30,

die gabs auch als Stabs KOM in dieser Form. Ich denke mal ab Divisionskommandeur aufwärts waren die zu finden. Auf alle Faääle im MB (Armee).
Dort wurden dann wie bei den Sani's zwei solche Dinger nebeneinandergestellt und vebunden. Dadurch entstand schon eine richtig großer Raum !

Bei den Sanis waren das glaube ich die Feld OP's, aber da bin ich mir nich so sicher. War nie krank und im Feld schon gar nicht.

Eine unterschiedliche Ausstattung ist durchaus möglich. Vor allem was NA-Technik jedglicher Form und Art angeht:
z.B. Wechselsprechanlagen, Telefone, Anschlüsse für Fernschreiber, Datenübertragung per PC etc. pp.
aber auch ander Ausrüxtungsgegensrtände wie Lichttische oder anderes.


Wolf


--------------------
1971 - 1990 NVA

Die über Nacht sich umgestellt, und sich zu jedem Staat bekennen - das sind die Praktiker der Welt, man könnte sie auch Lumpen nennen.
(Wilhelm Busch)
PMEmail Poster
Top
Totschka
Geschrieben am: Sonntag, 04.Dezember 2005, 14:21 Uhr
Quote Post


Unregistered









Solche Koffer habe ich etwa 87-88 in Zingst beim Schießen der Regiments-Fla-Einheiten der 7.PD gesehen. Waren möglicherweise mit dem C-TLA dort angereist.


MfG
Ralf
Top
Hermann
Geschrieben am: Montag, 05.Dezember 2005, 11:33 Uhr
Quote Post


Stabsfeldwebel
*

Gruppe: Nutzer
Beiträge: 500
Mitgliedsnummer.: 121
Mitglied seit: 5.5.2003



Hallo ALL,
in meiner Erinnerung nannten wir die Dinger Schmetterling, wobei ich sagen muß, daß diese Stabsarbeitsplätze aurf LO je nach Wertigkeit des Befehlsempfängers bequem oder eher unbequem war. Wer längere Zeit bei einer Lagemeldung im geklappten Seitenteil stehen mußte weis, wie bequem das Stehen mit krummem Rücken war. Die Variante LAK war da schon besser.
Je weiter der Stabsarbeitsplatz seinen festen Nutzer hatte (oder Nutzergruppe) deste besser ausgebauter war meist der Bereich, weil klar war was wann wo hingeschalten werden mußte. Wir hatten in den Einheiten mehrere davon und da war meist klar wo welches Anschaltfeld zu beschalten war und welche Ausrüstung wo hin kam. Ich hatte aber den Eindruck, daß die Arbeitsplätze immer etwas unfertges, feldmäßiges hatten. Sie waren weder Fleisch noch Suppe. Wenn die Heizung ausfiel war die Arbeit in dieser zugigen Büchse unbequem. Unsere Waffenbrüder waren da schon etwas besser wenn ich mich an manchen Stabsarbeitsplatz erinnere. Da wäre mit so einer Zwischenlösung aus Klappholz wahrscheinlich in den Weiten der kältetreibenden sibirischen Ebene die Stabsarbeit gescheitert. Aber besser als gar nichts war es halt auch.
Grüsse Hermann

Zone schon an den Temperaturen
PMEmail Poster
Top
Techniker
Geschrieben am: Montag, 05.Dezember 2005, 11:47 Uhr
Quote Post


Unregistered









QUOTE (Hermann @ 5. Dez. 2005, 11:33)
Da wäre mit so einer Zwischenlösung aus Klappholz wahrscheinlich in den Weiten der kältetreibenden sibirischen Ebene die Stabsarbeit gescheitert. Aber besser als gar nichts war es halt auch.
Grüsse Hermann

Zone schon an den Temperaturen

Hallo, Herrmann. Wer wollte denn nach Sibirien??? biggrin.gif
Top
Hermann
Geschrieben am: Montag, 05.Dezember 2005, 13:12 Uhr
Quote Post


Stabsfeldwebel
*

Gruppe: Nutzer
Beiträge: 500
Mitgliedsnummer.: 121
Mitglied seit: 5.5.2003



Hallo Techniker,
ja zugegeben, etwas weit östlich, aber auch bei anderen Maßnahmen war es in den Schmetterlingen entweder
schei... kalt oder bullenwarm. Ich habe die Leute die da die Lagen bei Übungen zeichnen mußten, nicht beneidet. Wie gemütlich war da doch ein R-450 oder eine 142 oder eine meiner 405. Meine Verbündeten hatten sich einen Klasse Stabsbus auf SIL mit Kofferaufbau errichtet, zumindest das Stehen vor den Tischen fiel leichter, da man sich mit mitteleuropäischem Körpermaß aufrecht hinstellen konnte, was mir zugegeben bei dem alten Modell recht schwer fiel. Irgendwo befand sich ja ein neues Modell in Einführung. Unbestritten gut war der LAK , aber wer hatte den schon...
Grüsse Hermann
PMEmail Poster
Top
VGSNEBEL1
Geschrieben am: Donnerstag, 12.Januar 2006, 20:46 Uhr
Quote Post


Unregistered









die abgebildeten Faltkoffer gab es auf Ural, SIL 131, W50 und L60?. Sie wurden z.B. als gemeinsamer Gefechtsstand TLA/AFK und als FüZentrum CMB verwendet (zwei verbundene Koffer). Zum GS eines MB gehörten 4-6 solcher Koffer, Basisfahrzeuge SIL und Ural. Bei den sanB als OP-Koffer, Labors u.a.
Entsprechend der Verwendung und des Alters hatten sie unterschiedliche Ausstattungen.
Top
bitti62
Geschrieben am: Dienstag, 31.Januar 2006, 17:48 Uhr
Quote Post


Major
*

Gruppe: Nutzer
Beiträge: 8266
Mitgliedsnummer.: 14
Mitglied seit: 4.1.2003



Faltkoffer auf ZIL 131

bitti

Angefügtes Bild
Klicke hier, um eine Originalansicht zu erhalten
Bild wurde angepasst - Klicke auf das Bild, um eine Originalansicht zu erhalten


--------------------
Volksmarine 1980 - 1990, I-Basis 18 Wolgast, RTTB-18 Hanshagen
Marinemuseum: www.marinemuseum-daenholm.de - "Wer allzu begeistert in der Erinnerung lebt, dem verdorrt der Zukunftssinn. Er wird lebensuntüchtig." F. Nietzsche
PMUsers Website
Top
bitti62
Geschrieben am: Dienstag, 31.Januar 2006, 17:51 Uhr
Quote Post


Major
*

Gruppe: Nutzer
Beiträge: 8266
Mitgliedsnummer.: 14
Mitglied seit: 4.1.2003



Faltkoffer auf Ural, Einsatz ab 1980

bitti

Bearbeitet von bitti62 am Dienstag, 31.Januar 2006, 18:15 Uhr

Angefügtes Bild
Klicke hier, um eine Originalansicht zu erhalten
Bild wurde angepasst - Klicke auf das Bild, um eine Originalansicht zu erhalten


--------------------
Volksmarine 1980 - 1990, I-Basis 18 Wolgast, RTTB-18 Hanshagen
Marinemuseum: www.marinemuseum-daenholm.de - "Wer allzu begeistert in der Erinnerung lebt, dem verdorrt der Zukunftssinn. Er wird lebensuntüchtig." F. Nietzsche
PMUsers Website
Top
bitti62
Geschrieben am: Dienstag, 31.Januar 2006, 18:11 Uhr
Quote Post


Major
*

Gruppe: Nutzer
Beiträge: 8266
Mitgliedsnummer.: 14
Mitglied seit: 4.1.2003



Auf dem LO gab es zwei Varianten des Falkoffers. Die hier zu sehende wurde 1975 eingeführt:

bitti

Angefügtes Bild
Klicke hier, um eine Originalansicht zu erhalten
Bild wurde angepasst - Klicke auf das Bild, um eine Originalansicht zu erhalten


--------------------
Volksmarine 1980 - 1990, I-Basis 18 Wolgast, RTTB-18 Hanshagen
Marinemuseum: www.marinemuseum-daenholm.de - "Wer allzu begeistert in der Erinnerung lebt, dem verdorrt der Zukunftssinn. Er wird lebensuntüchtig." F. Nietzsche
PMUsers Website
Top
kisy
Geschrieben am: Dienstag, 31.Januar 2006, 18:15 Uhr
Quote Post


Leutnant
*

Gruppe: Nutzer
Beiträge: 2546
Mitgliedsnummer.: 1168
Mitglied seit: 18.7.2005



Den Schmetterling kenne ich, den haben wir während unseres Studiums an der OHS während des Komplexes als Stab der RA genutzt, sehr geräumig.

Kisy


--------------------
# NVA # BO # Raketentruppen OTR # 1985 - 1990 #
PMEmail Poster
Top
bitti62
Geschrieben am: Dienstag, 31.Januar 2006, 18:16 Uhr
Quote Post


Major
*

Gruppe: Nutzer
Beiträge: 8266
Mitgliedsnummer.: 14
Mitglied seit: 4.1.2003



... und diesen ab 1985.

bitti

Bearbeitet von bitti62 am Dienstag, 31.Januar 2006, 18:16 Uhr

Angefügtes Bild
Klicke hier, um eine Originalansicht zu erhalten
Bild wurde angepasst - Klicke auf das Bild, um eine Originalansicht zu erhalten


--------------------
Volksmarine 1980 - 1990, I-Basis 18 Wolgast, RTTB-18 Hanshagen
Marinemuseum: www.marinemuseum-daenholm.de - "Wer allzu begeistert in der Erinnerung lebt, dem verdorrt der Zukunftssinn. Er wird lebensuntüchtig." F. Nietzsche
PMUsers Website
Top
PiBB44
Geschrieben am: Montag, 06.Februar 2006, 15:43 Uhr
Quote Post


Unregistered









Gab es diesen Faltkoffer auch auf W50 oder l60?
Grüße

Denis
Top
Danny
Geschrieben am: Mittwoch, 15.November 2017, 23:19 Uhr
Quote Post


Soldat
*

Gruppe: Nutzer
Beiträge: 17
Mitgliedsnummer.: 43774
Mitglied seit: 29.3.2015



Hallo und schönen guten Abend, ist hier jemand im Forum der sich mit dem oben bezeichneten Faltkoffer aus kennt bzw.drin gearbeitet hat? Habe diesen erworben mit einer Teilausstattung und bin gerade dabei ihn zu komplettieren und wäre über jede Info dankbar.
PMEmail Poster
Top
Thema wird von 1 Benutzer(n) gelesen (1 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:

Topic OptionsSeiten: (4) [1] 2 3 ... Letzte » Reply to this topicStart new topicStart Poll

 

Skin Created by Scyth (Shadowillusions.com)