Startseite Forum WikiNVA Chat Strukturen Fotos Dokumente Zeitleisten Herunterladen


Seiten: (2) [1] 2  ( Zum ersten neuen Beitrag ) Reply to this topicStart new topicStart Poll

> Winterkampfausbildung
Jojo
Geschrieben am: Dienstag, 02.März 2004, 19:13 Uhr
Quote Post


Unregistered









Auf meiner wochenendlichen Skitour ( man hat ja da viel Zeit ) ist mir dieser Wintermarsch eingefallen.

Wie war das ? Mich würde das näher interessieren.

Länge der Strecken, Skiausrüstung, Anlage der Strecke, Schießen usw.
Was wurde da für ein Programm absolviert ?

Top
pzpio
Geschrieben am: Dienstag, 02.März 2004, 22:48 Uhr
Quote Post


Stabsfeldwebel
*

Gruppe: Nutzer
Beiträge: 519
Mitgliedsnummer.: 321
Mitglied seit: 1.1.2004



Aus´m Handbuch für Mot.Schützen

Der Skilauf
Bei Gefechtshandlung im Winter ist der Skilauf vor allem für
Mot.-Schützen und Aufklärer wichtig. Der Skilauf für milit-
tärische Zwecke. umfaßt Gewöhnungsübungen (Wendungen,
Schritte usw.), Geh- und Laufübungen, Gleit- und Abfahrts-
übungen, Aufstiegsübungen und das Anhalten.

1. Wendungen (Bild 9.39);
2. Laufübungen (Bild 9.40);
3. Gleit- und Abfahrtsübungen (Bild 9.41 und 9.42);
4. Aufstiegsarten: Treppenschritt bei steilen Hängen (Biid 9.43),
Grätenschritt für kurze Steigungen (Bild 9.44);
5. Anhalten: Schneepflug (Bild 9.45).

Wenn kein Ausweichen oder Halten möglich ist, läßt man sich
auf die Seite fallen. Bei Gefechtshandlungen auf Skiern geht
der Soldat genau wie unter normalen Bedingungen mit seiner
Waffe in Anschlag.

Beispiele:
Anschlag kniend (Bild 9.46). Handgranaten werden stehend,
aus der Beugung, kniend oder aus dem Liegen geworfen.
Beispiele:
Handgranatenwurf aus dem Liegen (Bild 9.47). Um sich
dem Gegner gedeckt zu nähern, kann man auf Skiern gleiten
oder (Bild 9.48) oder kriechen (Bild 9.49).

Merke:
1. Beobachtet euch bei großer Kälte gegenseitig, um Anzeichen
von Erfrierungen festzustellen (auffallende Blässe, weiße
Nase, weiße Ohren usw.).
2. Reibe gefühllose oder weiße Körperteile so lange (massieren),
bis die Haut wieder normale Farbe hat.
3. Halte bei Abfahrten die Skistöcke nicht vor den Körper,
du könntest dich verletzen.
4. Laß dich bei plötzlich auftauchenden Hindernissen, wenn
du sie nicht mehr umfahren kannst, aus der Hockstellung
nach hinten oder nach der Seite fallen.
5. Trockne nach Möglichkeit bei Rasten und längerem Halten
Schuhe, Fußlappen und Bekleidung.
6. Trage bei gefrorenem Schnee (hartem Schnee) hartes Wachs
und bei nassem Schnee (weichem Schnee) weiches Wachs auf.

Angefügtes Bild
Benutzer eigenes Bild
PMUsers Website
Top
Jojo
Geschrieben am: Mittwoch, 03.März 2004, 12:59 Uhr
Quote Post


Unregistered









@pzpio

vielen Dank.

Sieht so aus, als ob es nur um normales Skilaufen lernen geht.
Top
kuno
Geschrieben am: Sonntag, 26.September 2004, 18:17 Uhr
Quote Post


Leutnant
*

Gruppe: Nutzer
Beiträge: 2656
Mitgliedsnummer.: 84
Mitglied seit: 26.3.2003



Hi Jojo,

wir waren jedes Jahr im Januar / Februar für mehrere Wochen im Winterlager.

Dort wurde mit dem 1 x 1 im Skifahren begonnen im 1. DJ und endete mit richtig forschen Abfahrtslauf.
im 3. Dj konnten alle Jäger recht gut auf den Brettern stehen. Wir nahmen sogar an den in dieser Gegend statt findenden Wettkämpfen mit den Einheimischen teil und belegten da sogar gute Plätze.

Aber natürlich galten diese Winterlager in erster Linie der Winterkampfausbildung. Überleben im Gelände bis zu kompletten Übungen die durchgeführt wurden.

Zusätzlich wurde natürlich im Winter auch von der Kaserne aus, ob un Prora oder Lehnin, taktische Handlungen während der Ausbildung auf Skiern durchgeführt.

Gruß Jörg

Angefügtes Bild
Klicke hier, um eine Originalansicht zu erhalten
Bild wurde angepasst - Klicke auf das Bild, um eine Originalansicht zu erhalten


--------------------
NVA; BO; springende Infanterie; 1974 - 1990


Die Grenzen des Möglichen lassen sich nur dadurch bestimmen, dass man sich ein wenig über sie hinaus, ins Unmögliche, wagt.
PMEmail PosterUsers Website
Top
Funker
Geschrieben am: Montag, 27.September 2004, 00:01 Uhr
Quote Post


Stabsfeldwebel
*

Gruppe: Nutzer
Beiträge: 654
Mitgliedsnummer.: 130
Mitglied seit: 13.5.2003



QUOTE (kuno @ 26. Sep. 2004, 18:17)
Hi Jojo,

wir waren jedes Jahr im Januar / Februar für mehrere Wochen im Winterlager.

Dort wurde mit dem 1 x 1 im Skifahren begonnen im 1. DJ und endete mit richtig forschen Abfahrtslauf.
im 3. Dj konnten alle Jäger recht gut auf den Brettern stehen. Wir nahmen sogar an den in dieser Gegend statt findenden Wettkämpfen mit den Einheimischen teil und belegten da sogar gute Plätze.

Aber maximal nur dann. wenn einer vorher bereits schon Ski laufen konnte. Von insgesamt 6 Wochen Skispaß kannst Du noch an keinen Wettkampf teilnehmen, es sei denn in der Altersklasse für hochbetagte Senioren. Oder es waren keine Einheimischen!!!!

Und soweit ich weiß, hatte ihr alles andere als Langlaufski. Wie wolltet ihr da an Werttkämpfen teilnehmen? Und an Wettkämpfen für alpinen Abfahrtslauf ? - Neee!

Was sollen das für Wettkämpfe gewesen sein?


Gruß
Funker

Bearbeitet von Funker am Montag, 27.September 2004, 00:05 Uhr
PMEmail Poster
Top
kuno
Geschrieben am: Dienstag, 28.September 2004, 10:32 Uhr
Quote Post


Leutnant
*

Gruppe: Nutzer
Beiträge: 2656
Mitgliedsnummer.: 84
Mitglied seit: 26.3.2003



Nun Funker,

ich als "alter" Flachländer und auch der Großteil der Soldaten, standen das Erstemal auf den Brettern. Und ich muß Dir sagen, das wir bei den Wettkämpfen im Langlauf, ob Einzeln oder in Gruppen gut abgeschnitten haben. Was das Material angeht, hatten die meisten der Gebirgsbewohner nicht viel anderes als wir, nämlich Bretter aus Holz und zwei Stöcke. Die dünnen Langlaufskier, gab es bei uns auch, wenn auch nicht in solch großem Umfang, daß jeder Landser solch Teil lief. Natürlich auch die entsprechenden Schuhe dazu. Aber das nutzte eigentlich nicht viel. Entscheidend war meines erachtens nach, der Wille zum Sieg und die sehr gute Kondition die unsere Landser hatten.

Ich will mal schauen, ob ich den einen oder anderen Kameraden aus dem anderen Forum, zu einem Beitrag verleiten kann. Allerdings wird das frühestens Sonntag was, weil ich jetzt auf DIENSTREISE gehe.

Gruß Jörg


--------------------
NVA; BO; springende Infanterie; 1974 - 1990


Die Grenzen des Möglichen lassen sich nur dadurch bestimmen, dass man sich ein wenig über sie hinaus, ins Unmögliche, wagt.
PMEmail PosterUsers Website
Top
Andre´
Geschrieben am: Donnerstag, 30.September 2004, 14:27 Uhr
Quote Post


Unregistered









Wintersportausbildung (Skilaufausbildung)

War bei uns befehlsmäßig, an den dienstfreien Sonntagen. Ich als Flachlandbewohner mit zwei gleich langen Beine , aber es gab noch andere die es noch schwerer hatten , uns Kommilito-nen aus den wärmeren Ländern.
Später bin ich oft in der L-Zeit in den Wintermonaten Ski gelaufen, war ja auch ein schneesi-cherer Stand und das über längere Zeit. Fehlt mir heute teilweise, da wieder im flachen Land beheimatet und Schnee nur den Fahrzeugverkehr lahmlegt, wenn er mal fällt.
Top
Blackhusar
Geschrieben am: Samstag, 27.November 2004, 16:28 Uhr
Quote Post


Stabsfeldwebel
*

Gruppe: Nutzer
Beiträge: 734
Mitgliedsnummer.: 184
Mitglied seit: 27.7.2003



Hallo Männer,

da PzPio hier schon mal ein paar Abbildungen aus dem HB für MotS eingestellt hat, hab ich mich kurz hingesetzt und mal die entsprechenden Seiten zur Skiausbildung aus dem HB für Fallschirmjäger eingescannt.

Ist zwar nur Web-Qualität, aber zum Anschauen bzw. Sammeln reicht es. Möglich ist auch das Kopieren und mittels PDF-Maker bzw. Distiller eine PDF-Datei draus zu machen. Wird in guter Auflösung dann ca. 3,5 MB groß.

Die direkte Vorschrift ist zum Einstellen leider zu groß, aber zumindest das im Handbuch abgebildete reichte für die Skiausbildung eines normalen Flachlandbewohners wie "Meinereiner" voll aus.
Unsere Thüringer und Harzer Bergbuben waren damit zwar nicht zu locken -> von unseren erbeuteten Alpenländlern nun mal ganz zu Schweigen -> aber ist ja nicht jeder mit Skiern geboren worden. rolleyes.gif



Klicke hier, um eine Originalansicht zu erhalten

Bild wurde angepasst - Klicke auf das Bild, um eine Originalansicht zu erhalten



Ich häng sie hier nach dem Foto mal als URLs an :

http://img99.exs.cx/img99/2930/WK1.jpg
http://img99.exs.cx/img99/482/WK2.jpg
http://img99.exs.cx/img99/4311/WK3.jpg
http://img99.exs.cx/img99/9991/WK4.jpg
http://img99.exs.cx/img99/8905/WK5.jpg
http://img99.exs.cx/img99/4128/WK6.jpg
http://img99.exs.cx/img99/6599/WK7.jpg
http://img99.exs.cx/img99/3605/WK8.jpg
http://img99.exs.cx/img99/5070/WK9.jpg
http://img99.exs.cx/img99/6671/WK9a.jpg
http://img99.exs.cx/img99/1934/WK9b.jpg
http://img99.exs.cx/img99/6609/WK9c.jpg
http://img99.exs.cx/img99/7282/WK9d.jpg

Ski Heil

Blacky - der viele Vorschriften, Zeitungsartikel etc. einscannt um sie zu erhalten bzw. digital weiterzugeben -

Bearbeitet von Blackhusar am Samstag, 27.November 2004, 16:29 Uhr
PMEmail Poster
Top
vfu999
Geschrieben am: Samstag, 27.November 2004, 17:42 Uhr
Quote Post


Stabsfeldwebel
*

Gruppe: Nutzer
Beiträge: 814
Mitgliedsnummer.: 712
Mitglied seit: 16.11.2004



"Skiausbildung" gab es bei Ausbildung von MotSchützen GF nicht.


--------------------
1976-79 OHSLaSK, BO 1979- AZ-10 FRi-2/FRi-6 als FL/ZF --> StKSC/FRi ; 3-Monate- BW-"Hauptmann" :-)
Stationswechsel aller 25 Minuten, viertel - halb - dreiviertel - um
PMEmail PosterUsers Website
Top
Blackhusar
Geschrieben am: Samstag, 27.November 2004, 18:20 Uhr
Quote Post


Stabsfeldwebel
*

Gruppe: Nutzer
Beiträge: 734
Mitgliedsnummer.: 184
Mitglied seit: 27.7.2003



@ VFU99,

doch schon. Aber nicht in allen Regimentern und auch nicht zu allen Zeiten.
Gab es wohl eine gewisse Zeit in den MSR mit "Gebirgslage" und bei den GT in gewissen Höhenlagen.
Standardausbildung für alle MotS bzw. deren GF war sie aber nicht. Da hast Du Recht !

Hier nun doch noch die Seiten der DV/Anleitung für die Ski-Ausbildung der Fj.
Hab ja die Dinger nicht umsonst mal eingescannt und als PDF an Kameraden verteilt.

Ach ja -> die Dingens sind "Freeware" und nicht zum verkloppen bei Ebay -> gibt ja Leute welche mit geklauten Fotos auf Ebay hausieren.

(Hatten wir ganz bösartig mit einem gefälschten Fotoalbum mit Raubkopierten Fotos der NVA - Fj -> waren seltene Originale von denen nur ein Original existierte !)

Zumindest allen ehrlichen Sammlern und Interessenten viel Spaß mit den Scans. smile.gif

http://img87.exs.cx/img87/2527/BILD_01.jpg
http://img87.exs.cx/img87/5260/BILD_02.jpg
http://img87.exs.cx/img87/8861/BILD_03.jpg
http://img87.exs.cx/img87/3741/BILD_04.jpg
http://img87.exs.cx/img87/8508/BILD_05.jpg
http://img87.exs.cx/img87/9246/BILD_06.jpg
http://img87.exs.cx/img87/7259/BILD_07.jpg
http://img87.exs.cx/img87/3817/BILD_08.jpg
http://img87.exs.cx/img87/935/BILD_09.jpg
http://img87.exs.cx/img87/8174/BILD_10.jpg
http://img87.exs.cx/img87/6803/BILD_11.jpg
http://img87.exs.cx/img87/1739/BILD_12.jpg

Blacky - der auch ein kleines Archiv hat ! -

Bearbeitet von Blackhusar am Samstag, 27.November 2004, 18:24 Uhr
PMEmail Poster
Top
hütte
Geschrieben am: Sonntag, 28.November 2004, 11:37 Uhr
Quote Post


Unregistered









weil du eben ein tüchtiger hund bist ,blacky!da hast du dir ja richtig arbeit gemacht.

gruss hütte
Top
29iger
Geschrieben am: Sonntag, 29.Januar 2012, 19:01 Uhr
Quote Post


Gefreiter
*

Gruppe: Nutzer
Beiträge: 27
Mitgliedsnummer.: 3541
Mitglied seit: 23.5.2007



Welche Ski wurden denn in der NVA verwendet?

Gruß René
PMEmail Poster
Top
Andy-64
Geschrieben am: Sonntag, 29.Januar 2012, 20:09 Uhr
Quote Post


Stabsfeldwebel
*

Gruppe: Gelöschte Nutzer
Beiträge: 765
Mitgliedsnummer.: 26198
Mitglied seit: 28.11.2010



MSR-24, Erfurt
Herbst 1983 bis Frühjahr 1986:

Nicht einen einzigen Ski dort gesehen.
Es gab auch keine Ski-Ausbildung in dieser Zeit in unserem Regiment.

Auch der "Kampf im bewaldeten Mittelgebirge" wurde uns gegenüber nur kurz erläutert, aber nie zu 100% auch einmal wirklich geübt.
Weder im Sommer, noch im Winter.
Eigentlich nur das, was sowieso und ganz allgemein schon im "Handbuch militärisches Grundwissen" drinstand.
Das "Handbuch für Mot.-Schützen" haben wir persönlich nie zu sehen bekommen... sad.gif

Einzige "Wintereinlage", die mir erinnerlich ist:
Im Winter 1984/85 haben wir mindestens drei Tage lang mit den Abdeckplanen der Räder unserer SPW70 den Gefechtspark von Schnee geräumt.
Drei Mann schaufelten eine Plane voll mit Schnee, zwei zerrten sie aus dem G-Park zum "Sammelplatz". Dort wurden mit einer Raupe Berge aufgeschoben.
Wenn kein Platz mehr war, kam der Schnee auf LKW's und wurde weggefahren.

Oder, auch in dem Winter 84/85, diverse "Schneeräumkommandos" in der Innenstadt von Erfurt. Bevorzugt am Wochenende und in der Nähe bezirksgeleiteter Organe...

Ach ja... Und dann gab es ja auch noch das in jedem Winterhalbjahr:
Unsere "Rutschpartien" mit den Ausgangsschuhen.
Und das nicht erst nach diversen Gaststättenbesuchen wink.gif blink.gif ph34r.gif

MfG Andy.


--------------------
05/-10/83: Uffz.-Schüler in Delitzsch - 10/83-04/86: GF Mot.-Schützen im I./MSR 24, Erfurt - 86-90: ZB Terr. Wehrorg. (in einem WKK/Bezirk Gera) - seit 01/91: ZB der BW im Raum Th./Sa.
PMEmail Poster
Top
Maddox
Geschrieben am: Donnerstag, 02.Februar 2012, 22:19 Uhr
Quote Post


Stabsgefreiter
*

Gruppe: Nutzer
Beiträge: 76
Mitgliedsnummer.: 36020
Mitglied seit: 20.8.2011



Ich habe wärent meiner GWD-Zeit in Marienberg einen tollen Winter mit erlebt .
Die Vorraussetzung für Skiausbildung war optimal . Das wars dann aber auch schon.
Leider ! ! ! Heute drehe ich meine Loipenrunden auf der schäbischen Alb .

Gruß in die Runde

PMEmail Poster
Top
IB 4
Geschrieben am: Montag, 06.Februar 2012, 01:52 Uhr
Quote Post


Stabsfeldwebel
*

Gruppe: Nutzer
Beiträge: 717
Mitgliedsnummer.: 4562
Mitglied seit: 11.1.2008



Es war zum heulen! Immer wenn es Winter war musste ich mit zur Übung! Technische Sicherstellung der UF der Panzer an der Elbe und dann Feldlager in der Letzlinger Heide. Die Härte war im Winter 86, bei Minus 23 Grad! Leider habe ich nie die "Rüssel" durch die Elbe fahren sehen. Pflegen und Warten, nannte sich das dann, also mehr warten auf was auch immer und sich selber pflegen, beim Küchenbullen! Winterausbildung? Nie was davon gehört, nur wie auf dem Werkstattkoffer die Heizung zu laufen hat. Das Wasser im Kanister ist aber doch auch so eingefrohren. biggrin.gif

Gruß IB 4!


--------------------
NVA: 11.83 - 04.84 MTS Prora, 05.84-10.86 IB 4 Gotha, Reserve 11.88 - 02.89 AZ 19 Burg/Waldfrieden -Obermechaniker für Turmbewaffnung- Letzter Dienstgrad: Unterfeldwebel

Ich habe die Erfahrung gemacht, dass Leute ohne Laster auch sehr wenige Tugenden haben.

Abraham Lincoln
PMEmail Poster
Top
Thema wird von 0 Benutzer(n) gelesen (0 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:

Topic OptionsSeiten: (2) [1] 2  Reply to this topicStart new topicStart Poll

 

Skin Created by Scyth (Shadowillusions.com)